3G-4G roaming, MAP-Diameter IWF

Softwarebasiert, unterstützt Virtualisierung und Cloud-Bereitstellung.

Die Vermittlung zwischen bestehenden 2G/3G-Netzwerken und neu hinzukommenden 4G/LTE-Netzwerken wird immer wichtiger. Serviceprovider versuchen die Mobilfunkabdeckung zu maximieren, indem sie Dienste sowohl über LTE als auch herkömmliche Netzwerke realisieren und die nahtlose Servicenutzung für ihre Kunden sicherstellen. Für (kleinere) Betreiber und MVNOs stellt die Beschaffung eigener LTE-Technik häufig eine große Hürde dar. Nomios ist eine geeignete Alternative.

Es ermöglicht ein nahtloses Zusammenwirken bestehender 3G-Netzwerke mit LTE zu deutlich geringeren Kosten und ohne den Zwang zur Erneuerung der Netzwerkausrüstung. Zeitaufwändige und risikoträchtige Großprojekte lassen sich vermeiden. Betreiber und Anbieter können über die integrierte MAP-Diameter-Vermittlungsfunktion von BFX alle notwendigen Funktionen für 4G-Datenroaming nutzen.

Verbesserte MAP-Diameter-Vermittlungsfunktion

BFX bietet eine vollständige Vermittlungsfunktion (Interworking Function, IWF) zwischen MAP-basierten Gr-/Gf-Schnittstellen und Diameter-basierten S6a-, S6d-, S13-, S13a-Schnittstellen nach der 3GPP-Spezifikation TS 29.305. Die produktbezogene Implementierung der TS 29.305-Vermittlungsfunktion durch Nomios schafft für Anbieter und Betreiber kurzfristige Handlungsoptionen. BFX ermöglicht Anwendungsfälle wie 4G/LTE-Datenroaming und WLAN-Offloading, da es im SS7-Netzwerk mit HLR für Kundenauthentisierung, Mobilität und Profilmanagement zusammenarbeitet. Durch die Bereitstellung des BFX Interface Gateway als „Diameter-Frontend“ zu einem HLR können Betreiber 4G-Datenroaming bereitstellen, ohne HLR auf HSS zu aktualisieren.

Unterstützung für Systeme vor HLR-Release 8

Standard-IWF-Implementierungen für MAP-Diameter arbeiten nur mit aktuellen HLR-Versionen (3GPP-Release 8 und neuer). Dadurch werden Hunderte von Betreibern und MVNOs weltweit daran gehindert, 4G-Dienste anzubieten. Nomios hat eine spezielle 3G-LTE-Vermittlungsfunktion entwickelt, die bestehende HLRs älterer Generationen (vor Release 8) mit 4G/LTE-Netzwerken verbindet. Mit dieser speziellen Funktion unterstützt BFX die Erstellung von KASME-Security-Vector-Daten, die für die Verbindung mit HLR vor Release 8 benötigt werden. Betreiber und MVNOs haben jetzt die Möglichkeit, die Herstellerabhängigkeit im Zusammenhang der Aktualisierung auf neuere Generationen der HLR/HSS-Technologie zu überwinden.

WLAN-Mobilfunk-Integration

In Kombination mit dem BFX-RADIUS-Modul kann die gleiche Lösung auch RADIUS-SS7/MAP-Vermittlung unterstützen. Dies ist für WLAN-Offloading-Szenarios notwendig, bei denen ein RADIUS-EAP-SIM-Server Authentisierungsparameter von einem SS7-basierten HLR oder Diameter-basierten HSS für SIM-basierte Authentisierung abrufen muss.

Vorteile

Die Verwendung von BFX für MAP-Diameter-Vermittlung hat viele Vorteile:

  • Sofortige Verfügbarkeit der gesamten MAP-Diameter-Vermittlungsfunktion, Unterstützung der 3GPP-Spezifikation TS 29.305 einschließlich einer einzigartigen Funktion für das Erstellen von KASME-Security-Vector-Daten („KASME Derivation Function“), die Verbindungen zu HLRs vor Release 8 ermöglicht.
  • Bewährte Lösung, getestet und bereitgestellt mit allen großen HLR-Anbietern.
  • On-the-fly-Anpassungen an alle (proprietären) Diameter- oder SS7-Varianten dank integrierter Flexibilität zur schnellen Konfiguration und Anpassung von Schnittstellen an spezielle Kundenumgebungen, neue Anwendungsfälle und zukünftige Systemaktualisierungen. Keine Abhängigkeit von den F&E-Kapazitäten der Hersteller.
  • Zukunftssicherer, erweiterbarer Ansatz: Neue Schnittstellen (z. B. diverse Diameter-Anwendungen, RADIUS, XML/HTTP, SOAP, REST, LDAP, ENUM, SS7 usw.) und neue Funktionen (z. B. DRA/DEA) können mit der gleichen Lösung unterstützt werden, ohne Bedarf für Softwareentwicklung.
  • Integrierte Funktion des BFX Interface Gateway, die eine einzigartige Kombination von DRA, DEA und IWF auf einer einzigen Plattform bereitstellt.
  • Software-basierte Lösung, die auf Standardhardware läuft und Virtualisierung sowie Cloud-Bereitstellung unterstützt.

Kontakt aufnehmenLöchern Sie unsere 5G-Experten

Unser Team steht Ihnen gern für ein kurzes Telefongespräch oder Videomeeting zur Verfügung. Wir stehen bereit, um gemeinsam mit Ihnen Ihre Netzwerk-Herausforderungen, Anbietervergleiche und anstehenden IT-Projekte zu diskutieren. Wir helfen jederzeit gern.

Placeholder for Portrait of engineer beard wearing poloPortrait of engineer beard wearing polo

Aktuelle Nachrichten und Blog