Palo Alto Cortex AutoFocus

Ihre Komplettlösung für Threat Intelligence basierend auf WildFire mit konkurrenzlosem Kontext für Untersuchung, Prävention und Abwehr.

Aktuelle Herausforderungen rund um die effiziente Nutzung von Bedrohungsdaten

Sicherheitsteams benötigen detaillierte Kontextinformationen, um im Fall eines komplexen Angriffs schnell die richtigen Prioritäten setzen und effektive Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Dabei erweist es sich als Nachteil, wenn die Sicherheitsinfrastruktur des Unternehmens einen hohen Grad an Komplexität aufweist und viele voneinander isolierte Systeme umfasst. Unter diesen Bedingungen stehen den Analysten zum einen systemspezifische Datenfeeds von geringer Aussagekraft und zum anderen allgemeine Bedrohungsindikatoren mit unzureichenden Kontextinformationen zu Verfügung. Außerdem müssen die verschiedenen Feeds manuell in die vorhandenen Untersuchungs- und Incident-Response-Tools importiert werden. Deshalb ist ein alternativer, zeitgemäßer Ansatz vonnöten.

AutoFocus macht den Unterschied

AutoFocus bietet Ihnen sofortigen Zugriff auf die höchst zuverlässige Bedrohungdatenbank und die darauf basierenden Datenfeeds von Palo Alto Networks, die Ihrem Team einzigartige Einblicke in aktuelle Angriffsmethoden gewähren. Die bereitgestellten Informationen stammen aus dem branchenweit umfangreichsten Netz aus Netzwerk-, Endpunktund Cloud-Sensoren und sind mit detaillierten Kontextdaten von den renommierten Experten der weltweit bekannten Unit 42 angereichert. Dabei können die Bedrohungsdatenfeeds individuell angepasst und über flexible APIs in jedes beliebige Tool eingespeist werden, was Ihren Analysten wichtige Zeitgewinne verschafft.

Cortex AutoFocus

Merkmale

Zuverlässige Datenquellen

Unmittelbarer Zugriff auf den gewaltigen Datenbestand von Palo Alto Networks über Bedrohungen, der aus unserem riesigen Netz aus Netzwerk-, Endpunkt- und Cloud-Sensoren stammt.

Von Forschern gepflegter Kontext

Kontextinformationen zu jeder Bedrohung von den renommierten Experten unseres weltweit bekannten Forschungsteams Unit 42.

Funktionsreiche granulare Suche

Blitzschnelle Bedrohungsanalyse durch die Vereinigung von über 130 Suchdimensionen über Milliarden von Proben und Billionen von Artefakten.

Individuell anpassbare Dashboards und Berichte

Ein bedarfsgerecht anpassbares Dashboard sowie konfigurierbare Berichte und Benachrichtigungen vermitteln Ihnen die Einblicke, die Sie benötigen

Lückenlose Einbindung von Bedrohungsdaten

Leistungsfähige Untersuchung und Abwehr dank zuverlässiger Bedrohungsdaten und vordefinierter Integrationen für Cortex XDR™, Demisto® sowie eingebetteter Kurzinfos für Tools von Drittanbietern
Palo Alto Networks

Die Architektur von AutoFocus Threat Intelligence

Greifen Sie auf unser ständig wachsendes Threat Intelligence Repository zu, um einen einzigartigen Einblick in reale Angriffe zu erhalten, die von mehr als 65.000 Unternehmenskunden in mehr als einem Jahrzehnt gesammelt wurden.

Placeholder for Cortex autofocus diagramCortex autofocus diagram
Palo Alto AutoFocus

Vorteile

icon Einzigartige Sichtbarkeit
Einzigartige Sichtbarkeit
Erhalten Sie einzigartige Einblicke in Angriffe, die von der branchenweit größten Anzahl von Netzwerk-, Endpoint- und Cloud-Informationsquellen stammen.
icon Angereicherter Kontext
Angereicherter Kontext
Bereichern Sie jede Bedrohung mit dem tiefgreifenden Kontext der weltbekannten Bedrohungsforscher von Unit 42.
icon Zeit sparen
Zeit sparen
Verschaffen Sie Analysten einen großen Zeitvorteil mit Informationen, die durch einen benutzerdefinierten Bedrohungsfeed und agile APIs in jedes Tool eingebettet sind.

Kontakt aufnehmenLassen Sie uns gemeinsam loslegen

Sind Sie auf der Suche nach Preisdetails, technischen Informationen, Support oder einem individuellen Angebot? Unser Expertenteam ist bereit, Sie zu unterstützen.

Placeholder for Portrait of black woman curly hairPortrait of black woman curly hair

Weitere Updates