Placeholder for Fortinet Partner/ ResellerFortinet Partner/ Reseller
Gold Partner

Netzwerksicherheit

Die Fortinet Security Fabric bietet umfassenden, integrierten und automatisierten Schutz, wo immer Sie ihn benötigen.

Placeholder for Fortinet header imageFortinet header image
Fortinet Netzwerksicherheit

Lösungen

Netzwerk-Security kurz erklärt

Der Begriff „Netzwerk-Security“ bezieht sich auf die Technologien, Prozesse und Richtlinien, die jede Art von Netzwerk, den gesamten Netzwerk-Verkehr sowie alle über das Netzwerk zugänglichen Ressourcen vor Cyber-Angriffen, unbefugten Zugriffen und Datenverlusten schützen. Jedes Unternehmen – vom Kleinunternehmen bis hin zum Großkonzern und Service Provider – in jeder Branche braucht eine Netzwerk-Security, um kritische Ressourcen und Infrastrukturen vor einer schnell wachsenden Angriffsfläche zu sichern.

Die Netzwerk-Security muss einen mehrstufigen Ansatz bieten, der die vielen Randbereiche und das interne Netzwerk wirksam schützt. Schwachstellen gibt es überall – von Geräten und Datenpfaden bis hin zu Anwendungen und Benutzern. Da Unternehmen so vielen potenziellen Bedrohungen ausgesetzt sind, gibt es eine Fülle von Tools für das Netzwerk-Security-Management. Diese bieten z. B. Schutz vor einzelnen Bedrohungen oder speziellen Exploits. Andere vereinfachen Aufgaben im Zusammenhang mit geschäftskritischer Infrastruktur wie die Einhaltung von Compliance-Vorgaben. Unternehmen sollten Netzwerk-Sicherheitslösungen bevorzugen, die den Großteil der Bedrohungen abdecken und einen Plattform-Ansatz bieten, der den Schwerpunkt auf Integration und Automatisierung legt.

Was ist Netzwerk-Security?

Erfahren Sie mehr über die branchenweit breiteste Abdeckung von Netzwerk-Security-Anwendungsfällen, mit der Unternehmen dank mehr Transparenz und Performance die Komplexität reduzieren können.

Placeholder for Woman working in datacenterWoman working in datacenter

Sicherheit für Unternehmensnetzwerke

Netzwerk-Security für Unternehmen

Die Netzwerk-Security von Unternehmen – insbesondere für große und dezentrale Unternehmen – erfordert einen integrierten, automatisierten, cloudfähigen Ansatz. Vorrang muss der Schutz des Unternehmensnetzwerks sowie seiner Ressourcen und Daten haben. Auch sollte jederzeit eine erstklassige Nutzererfahrung für Mitarbeiter und Kunden gegeben sein. Ein Unternehmensnetzwerk zu schützen bedeutet nicht nur, die „bösen Jungs“ in Schach zu halten. Altsysteme, Patch-Management, das Übersehen von Alarmen und der Fachkräftemangel im Bereich Cyber- und Netzwerk-Security sind weitere Faktoren, die in die Auswahl der richtigen Netzwerk-Security-Lösungen einfließen sollten. Eine Security-Strategie für Unternehmensnetzwerke sollte zumindest Hardware- und Software-Tools umfassen, die den Zugriff auf sämtliche Umgebungen – On-Premises, hybride Netzwerke, Clouds – abdecken und maximalen Schutz vor unterschiedlichsten Bedrohungen bieten. Auch sollte sich genau regeln lassen, was und wer im Netzwerk „ein- und ausgeht“. Eine Netzwerk-Zugangskontrolle gehört ebenfalls zu den Mindestanforderungen.

Netzwerk-Security für Kleinunternehmen

Angreifer zielen häufig mit Techniken wie Ransomware auf Kleinunternehmen ab, da sie wissen, dass Netzwerke kleinerer Firmen oft unzureichend geschützt sind. Für alle kleinen Unternehmen ist es wichtig, die richtigen Lösungen auszuwählen, die zum Schutz von Daten und Unternehmensressourcen beitragen, z. B. ein sicheres WLAN, Virtual Private Networks (VPNs), eine Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und Firewalls für dezentrale Standorte wie Filialen. Ein cloudbasiertes, zentralisiertes Management vereinfacht zudem den laufenden Betrieb mit geschäftsgesteuerten Regeln und Richtlinien, damit Sie neue Technologien schnell nutzen können und Ihr Unternehmen vor Angriffen geschützt bleibt.

Fortinet

Wie Sie das richtige Netzwerk-Security-System finden

„Wie können wir das noch schneller machen?“ Diese Frage wird seit den Anfängen der Digitalisierung gestellt und bezieht sich jetzt auch auf die Netzwerk-Security. Schnelligkeit ist die treibende Kraft hinter der digitalen Transformation. Das Innovationstempo bestimmt den geschäftlichen Transformationsprozess, der Unternehmen Verbesserungen bei Effizienz, Zugänglichkeit, Anwendungsentwicklung, Produktivität, Umsatz und Kapitalrendite (ROI) bringen soll. Tools für die Netzwerk-Sicherheit müssen leistungsstark sein und mit diesem Tempo Schritt halten können – insbesondere in Zeiten von Hyperscale- und Hyperconnected-Umgebungen. Herkömmliche Netzwerk-Security-Systeme sind für diese Anforderungen jedoch zu langsam, bieten keine ausreichend sichere Konnektivität und bleiben bei der Nutzererfahrung hinter den Erwartungen zurück. Die Security-Performance ist der alles entscheidende Faktor für erfolgreiche digitale Innovationen, da selbst Verzögerungen von wenigen Millisekunden enorme negative Folgen haben können.

Hochkomplexe, gezielte Angriffe stellen eine große Herausforderung für den Schutz von Netzwerken dar. Die richtigen Netzwerk-Security-Lösungen können aktuelle Bedrohungsinformationen abrufen, um sich vor Exploits, Schwachstellen, Zero-Day-Attacken sowie bekannten und unbekannten Angriffsformen zu schützen.

Die Transparenz ist eine der größten Herausforderungen bei der Netzwerk-Security. Denn was man nicht sehen kann, kann man weder bekämpfen noch in den Griff bekommen. Und da die digitale Infrastruktur zunehmend dezentraler wird und Unternehmen cloudbasierte und On-Premises-Infrastrukturen kombinieren, steigt auch das Risiko von blinden Flecken bei der Netzwerk-Security. Sie sollten deshalb eine Lösung wählen, die die bestmögliche Transparenz und Kontrolle über die Netzwerk-Umgebung verspricht.

Die Komplexität von Netzwerken ist nicht nur beim Management eine Herausforderung, sondern stellt auch ein Sicherheitsrisiko dar. Komplexe Netzwerke haben mehr Zugangswege und sind stärker gefährdet, weil sich die gesamte Angriffsfläche aufgrund der dezentralen Infrastruktur erweitert. Auch wichtige Trends wie die geschäftliche Nutzung von Privatgeräten (BYOD, Bring Your Own Device) oder das Internet der Dinge (IoT) – mit Geräten, die jedes Jahr Millionen zusätzliche Verbindungen zum Unternehmensnetzwerk herstellen – tragen dazu bei. Unternehmen sollten auf ein zentralisiertes Netzwerk-Management mit einer einzigen Konsole Wert legen. Diese „Schaltzentrale“ sollte alles abdecken, selbst stark dezentrale Umgebungen mit vielen verschiedenen Tools. Einfachheit auf ganzer Linie – bei Infrastruktur, Tools und Management – sorgt insgesamt für ein sichereres Netzwerk.

Kontakt aufnehmen

Lassen Sie uns gemeinsam loslegen

Sind Sie auf der Suche nach Preisdetails, technischen Informationen, Support oder einem individuellen Angebot? Unser Expertenteam in Dortmund ist bereit, Sie zu unterstützen.

Placeholder for Portrait of nomios employee2Portrait of nomios employee2
Updates

Weitere Updates